Manfred Schmidtke

Dirigent von 1983 bis 2014

Manfred_SchmidtkeManfred Schmidtke begann als Zehnjähriger mit dem Akkordeonspiel und erhielt sechs Jahre Akkordeonunterricht bei Herrn Guido Wagner. In dieser Zeit kam er in das Kinder- und Jugendorchester und spielte schließlich im Orchester I des 1.Akkordeon-Orchesters Rheinhausen 1950 e.V. mit.

Herr Schmidtke studierte ab 1976 zunächst bei Herrn Professor Rheidys und dann bei Frau Angelika Lorenz Akkordeon, Nebenfach Gesang. Sein Staatsexamen legte er 1980 ab.

Seit 1978 dirigierte er das Jugendorchester. In einer für unseren Verein schwierigen Zeit durch den Weggang des Dirigenten Guido Wagner übernahm Manfred Schmidtke 1983 die Leitung des Orchester 1 sowie die Verantwortung für die gesamte musikalische Leitung und sicherte damit das weitere Bestehen unseres Vereins.

Die Niederrheinische Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg stellte ihn 1981 als Musiklehrer ein. Seit 1988 war er dort für den Fachbereich Akkordeon zuständig und gleichzeitig Leiter der Bezirke Duisburg-Homberg und Rheinhausen.

Im Jahr 1992 wurde auf seine Initiative hin das bis heute bestehende Orchester 2 gegründet.
Ab dem 01.02.2012 trat Manfred Schmidtke seine Altersteilzeit an und beendete seine Tätigkeit bei der Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg.

Aus gesundheitlichen Gründen legte er zum 31.12.2014 das Dirigentenamt in den Orchestern 1 und 2 des Akkordeonvereins nieder.

Die Ära „Manfred Schmidtke“ in der Geschichte des 1.Akkordeon-Orchesters Rheinhausen 1950 e.V. ging zu Ende. Manfred Schmidtke ist zu diesem Zeitpunkt bereits 51 Jahre Mitglied in unserem Verein und hat 34 Jahre lang den Taktstock in der Hand gehalten.

Manfred Schmidtke hat uns in dieser langen Zeit auf unserem musikalischen Weg geführt und uns die musikalische Welt gezeigt. Wir waren mit ihm in Vilnius, Durham, Innsbruck, Kopenhagen, haben auf verschiedenen Wettbewerben gespielt und so unsere musikalische Reife weiter vorangetrieben. Wir hatten Fernsehauftritte, Konzerte mit Irischen Stepptänzern, haben im Innenhafen Duisburg ein Open-Air-Konzert gegeben, mit anderen Worten, es war eine aufregende Zeit, die wir nicht vergessen werden.

Er war interessiert an allen Arten von Musik und hat es immer verstanden den Geschmack des Publikums zu treffen, Trends zu erfassen und musikalisch umzusetzen. Er verlangte von den Musikern der Orchester Alles ab, der Applaus und die Stimmung bei dem Publikum war immer Lohn genug und hat die Freude am Musizieren weiter bestärkt.

Bei seinem letzten Konzert mit den beiden Orchestern erhielt er am 09.11.2014 aus den Händen des Bezirksvorsitzenden des Deutschen Harmonika-Verbandes, Herrn Karl-Heinz Weinen, die höchste Auszeichnung des Verbandes, die Rudolf-Würthner-Medaille, die er sichtlich gerührt entgegennahm.

Der Name Manfred Schmidtke ist untrennbar mit dem 1.Akkordeon-Orchester Rheinhausen 1950 e.V. verbunden.
Wir werden uns gegenseitig treu bleiben und den Kontakt nicht abreissen lassen.
Vielleicht dürfen wir ihn in den nächsten Jahren zu unseren Jahreskonzerten in der Rheinhausenhalle sowie bei den sonstigen Aktivitäten als Gast begrüßen und wiedersehen.
Wir wünschen unserem lieben Manfred alles Gute, viel Gesundheit und weiterhin viel Freude an der Musik!

27. Oktober 2019
Jahreskonzert
noch 10 Monate