Andreas Minissini

Dirigent von 1950 bis 1961

In der Zeit nach dem 2.Weltkrieg fanden sich überall kleinere Gruppen zu Akkordeonorchestern zusammen.

Auf Bestreben von Andreas Minissini fanden sich so auch Akkordeonspieler und Interessierte aus Rheinhausen und der näheren Umgebung zusammen, was zur Gründung des „I.Harmonika Orchester Rheinhausen“ führte.

Direkt zu Anfang entstanden zwei Spielgruppen, und bereits das erste Konzert des neugegründeten Vereins in der Stadthalle Rheinhausen war ausverkauft.

Die Bedingungen für Akkordeonorchester waren in dieser Zeit schwierig. Zusatzinstrumente wie die heute üblichen Bässe und Elektronien standen nicht zur Verfügung, die Dirigenten hatten in der Regel keine fundierte Ausbildung und auch Notenmaterial gab es kaum. Dies waren Gründe, warum viele damals euphorisch gegründeten Orchester nach wenigen Jahren wieder auseinanderbrachen.

Dieses Schicksal drohte auch dem Rheinhauser Orchester, konnte durch die Verpflichtung von Guido Wagner als Nachfolger von Andreas Minissini jedoch abgewendet werden.

27. Oktober 2019
Jahreskonzert
noch 10 Monate